«Sachalin, Iturup und Kunashir»
Saison: April bis Oktober
Dauer: 14 Tage
COMBO - TOUR
Unsere beliebteste Tour durch die 3 schönsten Inseln der Region Sachalin!
In zwei Wochen sehen wir alle "Weltwunder" mit eigenen Augen zusammen.

Besichtigungsprogramm:
DER 1. TAG (SONNTAG). Treffen am Flughafen. Transfer zum Hotel. Stadtrundfahrt in Juschno-Sachalinsk.
Am Tag der Ankunft erkunden Sie eine der schönsten und grünsten Städte des Fernen Ostens, Juschno-Sachalinsk.
Wir besichtigen die wichtigsten und interessantesten Orte wie das Heimatmuseum, den Siegesdenkmal-Komplex, die Geburtskirche Christi, die mit dem größten Freiluftmosaik der Welt geschmückt ist, und die Aussichtsplattform Mountain Air, von der aus sich ein Blick auf die Landeshauptstadt aus der Vogelperspektive eröffnet.
Sie erfahren etwas über die Geschichte der Insel Sachalin, wo und wann die Japaner hier lebten und warum die Insel als Insel der Anziehungskraft bezeichnet wird.

  • Treffen am Flughafen. Transfer zum Hotel.
  • Einchecken (14:00), Mittagessen. Ruhe.
  • 14:30 - Stadtrundfahrt durch Juschno-Sachalinsk. Besuch des Heimatmuseums, des Siegesdenkmals, der Kathedrale der Geburt Christi und der Aussichtsplattform Gorny Vozdukh.
DER 2. TAG (MONTAG). Mayak ANIWA.
Der legendäre Aniva-Leuchtturm ist wahrscheinlich die beliebteste Touristenattraktion auf Sachalin. Der Leuchtturm befindet sich auf dem Felsen von Sivuchya, an der Schnittstelle zwischen dem Japanischen Meer und dem Ochotskischen Meer.
Der Leuchtturm wurde 1939 gebaut: Der Turm ist 31 Meter hoch und das Feuer liegt 40 Meter über dem Meeresspiegel.
Der Leuchtturm von Aniva gilt als eines der technisch schwierigsten Bauwerke, da ein Teil des Leuchtturms in den Felsen eingelassen ist und ein anderer Teil auf dem Felsen errichtet wurde.

Exkursionsprogramm:
  • 07:00 - Abfahrt von Juschno-Sachalinsk
  • 09:00 - Ankunft in Novikovo, Sicherheitseinweisung.
  • 09:30 - Abfahrt auf dem Seeweg zum Kap Aniva.
  • 11:00 - Ankunft am Kap Aniva. Ausschiffung.
  • 11:00 - 12:00 - Besichtigung des Leuchtturms.
  • 12:30 - Abfahrt nach Cape Marble.
  • 13:00 - 14:00 - Segeln um Kap Weißer Stein.
  • 14:00 - Abfahrt nach Novikovo.
  • 15:00 - Ende der Exkursion. Transfer mit dem Bus nach Juschno-Sachalinsk.
  • 17:00 - Ankunft in Juschno-Sachalinsk
DER 3. TAG (DIENSTAG). Flug zur Insel Iturup, Ausflug zur Froschinsel oder Stadtrundfahrt um Kurilsk (je nach Abflugzeit).
Der Frosch ist ein 70 Millionen Jahre altes Naturphänomen, und der acht Meter hohe Felsen sieht tatsächlich wie ein Frosch aus, der auf dem Boden sitzt. Der Felsvorsprung ist nicht nur ein schöner Fels, sondern auch ein ungewöhnlicher Ort der Energie.
Dort ereignen sich viele mysteriöse Phänomene, die Wissenschaftler zu erklären versuchen.
Wir laden Sie ein, den Ort zu besuchen und sich selbst ein Bild zu machen.
DER 4. TAG (MITTWOCH): Weiße Klippen und der Thermalkomplex mit heißem Wasser.
Die White Rocks sind eine der beeindruckendsten Schöpfungen der Natur.
Diese einzigartigen vulkanischen Formationen, die aus sehr leichtem und weichem Bimsstein bestehen, befinden sich im nördlichen Teil der Insel Iturup und erstrecken sich über eine Länge von 28 Kilometern, die weit über den Horizont hinausreicht.
Die schneeweißen Felsen, die von einem grünen Teppich bedeckt sind, sind einzigartige Wellenkämme. Und der örtliche Sandstrand ist erstaunlich menschenleer, was dem Ort eine kosmische Atmosphäre verleiht.
DER 5. TAG (DONNERSTAG). Die Kasatka-Bucht und der Thermalbadkomplex.
Ausflug zur legendären Kasatka-Bucht, von der aus die japanische Pazifikflotte 1941 zum Angriff auf den amerikanischen Marine- und Luftwaffenstützpunkt Pearl Harbour aufbrach.
Erkundung des Teufelsfelsens, wo die Japaner zu militärischen Zwecken Tunnel und ein unterirdisches Krankenhaus angelegt haben, sowie des ehemaligen Flugplatzes Burevestnik. Auf dem Weg dorthin - Besuch des Bath Spa Komplexes.
DER 6. TAG (FREITAG): Vulkan Baranski, kochender Fluss und heiße Quellen.
An diesem Tag fahren wir mit Ihnen zum Baransky-Vulkan, baden in heißen Quellen, sehen kochende Seen und genießen die Aussicht auf das Kurilenhochland. Der Baransky-Vulkan befindet sich im zentralen Teil der Insel Iturup und ist für seinen Reichtum an Mineralquellen bekannt.

Wir überqueren mit Ihnen die Insel von Westen nach Osten und halten am Aussichtspunkt "Volchki", von wo aus Sie die Stadt Kurilsk und ihre Umgebung sehen können.
Bei der Ankunft auf dem Vulkan befinden Sie sich in einer echten Oase, wo Sie unbedingt ein Bad in den berühmten Wannen des Baransky-Vulkans nehmen sollten - einem natürlichen Whirlpool mit einer Wassertemperatur von +42 °C bis +70 °C.
Vulkan Baransky ist ein aktiver Vulkan auf der Insel Iturup, dessen Hänge reich an Schlamm und Mineralquellen sind, aber eine der Hauptattraktionen dieser Orte ist der Fluss Boiling, der seine Einzigartigkeit ausmacht. In seinem oberen Bereich liegt die Wassertemperatur nahe dem Siedepunkt.

Das Flusstal ist fast in Wolken aus weißem Dampf versteckt, und die Hänge sind voller Fumarolen und Schlammtöpfe mit gluckerndem Schlamm. Der Fluss entspringt einem winzigen, aber wunderschönen, kochenden See, dem Yellow Eye (Smaragdauge), der seinen Namen von seinem gelben Rand aus Schwefeloxiden entlang des Ufers hat. Das Wasser des Sees hat eine satte Smaragdfarbe und eine konstante Dampfsäule über ihm, die Wassertemperatur beträgt etwa 100 Grad.
Nach dem Spaziergang gehen wir beide im unteren Teil der Insel schwimmen, an einem speziell eingerichteten Ort, wo wir uns nach einem anstrengenden Tag voll und ganz entspannen können.
DER 7. TAG (SAMSTAG). Fähre von Iturup nach Kunaschir.
Ausfahrt aus dem Hafen Kurilsk zum Hafen Juschno-Kurilsk, die geschätzte Fahrzeit beträgt 15-20 Stunden.
    DER 8. TAG (SONNTAG). Caldera des vulkans Golovnina, Kochender see und Heißer see..
    Am Morgen Ankunft im Hafen Juschno-Kurilsk und Transfer zum Hotel, danach die Rundfahrt zur Caldera des Vulkans Golovnina. Der südlichste Golovnina-Vulkan auf Kurilen ist eine sehr beliebte Route von Kunaschir, daher gibt es bis zur Grenze des Naturschutzgebietes durchgefahrene Fahrspuren, die sogar für ein Quad verfügbar sind. In der Caldera gibt es zwei Seen: Heißer und Kochender See.

    Im größeren Heißen See ist das Wasser tatsächlich kalt. Der See ist fast süß und in den Münden der Bäche leben kleine Fische. Eine ganz andere Sache ist der Kochende See! Sein metallisch-graues Wasser hat eine konstante Temperatur von 36-38 Grad. Schwimmen ist dort verboten, denn es gibt viele heiße Quellen, Fumarolen und Schlammkessel am Boden des Sees. Es ist keinen Fitz wert, in einen 100-Grad-Strahl zu fallen.
    DER 9. TAG (MONTAG). Der Mendelejew-vulkan und seine fumarolen.
    Der Mendelejew-Vulkan ist ein tätiger Vulkan, an dessen Fuße sich eine geothermische Lagerstätte befindet und ein moderner Erholungsort eingerichtet ist, wo heißes Wasser direkt aus den heißen vulkanischen Quellen über spezielle Bambusrohre in natürliche Heilbäder gelangt.

    Fumarole ist eine Quelle von glühenden Gasen und Dampf, die sich in Kratern, an Hängen und am Fuße von Vulkanen befindet.
    DER 10. TAG (DIENSTAG). Kap Stolbtschatyj.
    Es gibt auf der Insel Kunaschir ein wahres Weltwunder, dies ist das Kap Stolbtschatyj. Das Kap Stolbtschatyj ist das Ergebnis des Ausbruchs des Mendelejew-Vulkans. Das gesamte Gestein besteht aus sechseckigen und fünfeckigen absolut regelmäßigen Säulen, an einigen Stellen erreicht deren Höhe von 50 Metern.

    Das Kap Stolbtschatyj ist im Unesco-Register als Denkmal von Weltrang eingetragen. Jeder echte Reisende muss diesen Ort besuchen.
    DER 11. TAG (MITTWOCH). Flug nach Juschno-Sachalinsk und der Fernberg Ljaguschka (frosch).
    Je nach Flugzeit vom Flughafen Mendeleevo (Kunaschir) nach Homutovo (Sachalin), nach dem Check-in im Hotel können Sie eine Rundfahrt zum geheimnisvollen Fernberg Ljaguschka (Frosch) bekommen.
    DER 12. TAG (DONNERSTAG). Teufels- und Hexenbrücken bzw. der Busse-see
    Optionale Besichtigung der legendären Teufels- und Hexenbrücke oder ein gastronomischer Ausflug zur Busse-Lagune.
    DER 13. TAG (FREITAG). Kaps Welikan und Ptitschij oder der Busse-see.
    Nach Ihrem Wunsch (Wahl) eine Reise zu dem unglaublich schönen Kap Welikan und Ptitschij oder eine gastronomische Rundfahrt in die Lagune des Busse-Sees.
    DER 14. TAG (Samstag). Heimflug von Juschno-Sachalinsk.
    Transfer zum Flughafen, Abschied von der Oblast Sachalin und Heimflug.
    Sachalin ist die größte Insel Russlands, die vom Ochotskischen und vom Japanischen Meer umspült wird und durch die Tartarenstraße von der asiatischen Küste getrennt ist. Die natürlichen Ressourcen dieses unberührten Landes sind einzigartig: Vulkane, Thermalquellen und Höhlen, die klarsten Flüsse und über 16.000 Seen, eine einzigartige Flora und Fauna, und ⅔ der Insel wird von einer echten Taiga eingenommen!
    In den hiesigen Wäldern leben über 2.000 Braunbären, die oft auf Straßen oder in der Nähe bewohnter Gebiete anzutreffen sind! Im Norden der Insel gibt es Rentiere und im Meer Wale, Belugawale und Pelzrobben.
    JETZT
    Durch Anklicken des Buttons erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten einverstanden und stimmen der Datenschutzrichtlinie zu.
    RESERVIEREN